Sterne

 

Bild7

Psalmen 148:1-5

Hallelujah!

Lobt den Herrn von den Himmeln her, lobt ihn in der Höhe!

Lobt ihn, alle seine Engel; lobt ihn, alle seine Heerscharen!

Lobt ihn, Sonne und Mond; lobt ihn, alle leuchtenden Sterne!

Lobt ihn, ihr Himmel der Himmel, und ihr Wasser oben am Himmel!

Sie sollen loben den Namen des Herrn; denn er gebot, und sie wurden erschaffen,…

 

Vor fast zehn Jahren entstanden Bilder zum Thema Sternenhimmel.
Der Blick in den Nachthimmel bringt mich immer wieder zum Staunen.
Es ist ein Wunder, dass wir die Sterne ungetrübt betrachten können, denn weite Teile unserer Milchstraße sind von galaktischen Staubwolken durchdrungen und geben den Blick ins Weltall nicht frei.
Doch wir können hinausschauen, und so einen winzig kleinen Teil des riesigen Universums sehen, mit seinen Galaxien, Sternhaufen, Nebeln, Kometen usw.
Danke der Weltraumteleskope sind unzählige, wunderbare Aufnahmen entstanden, und wir können nur staunen über so viel Kreativität unseres Schöpfers und über die unendliche Weite des Kosmos.

Last euch zum Staunen einladen!

 

Freiheit

 

IMG_9259 (1)

 

Unser neues Thema ist Freiheit. 

2016 habe ich mich bereits mit diesem Thema auseinandergesetzt und das obige Bild gemalt. 

In 2.Korinther 3,17 lesen wir: „Der Herr aber ist der Geist, und wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit.“

Ganz einfach ausgedrückt, wenn wir mit Jesus unterwegs sind dann sind wir frei!

Doch ganz so einfach ist es nicht, vielmehr ist es oft Kampf zwischen dem was wir wollen und dem was uns Gottes Geist zeigt.

So lesen wir in Galater 5,13+14:

„Gott hat euch zur Freiheit berufen, meine Brüder und Schwestern! Aber missbraucht eure Freiheit nicht als Freibrief zur Befriedigung eurer selbstsüchtigen Wünsche, sondern dient einander in Liebe. Das ganze Gesetz ist erfüllt, wenn dieses eine Gebot befolgt wird: Liebe deinen Mitmenschen wie dich selbst……..“

In meinem Bild sehen wir diesen Kampf zwischen Hell und Dunkel.  

Zuerst wird das Auge von den hellen Strahlen im oberen Bildteil erfasst. Gottes Geist hat den Sieg und überstrahlt alles was uns binden will.

Dann wird unser Blick auf den Feuerball gelenkt, der wie eine Waffe das sich ausbreitende Dunkel abwehrt.

 

Blicken wir auf unser Leben, so können wir einige dieser Kampfplätze entdecken. 

In unserem Alltag sind wir herausgefordert Freude, Liebe und Treue siegen zu lassen über Rivalität und Eifersucht. 

Bescheidenheit und Demut siegen zu lassen über Ehrgeiz und Neid.  

Versöhnung, Frieden und Liebe siegen zu lassen über Streit, Feindschaft und Spaltung.

Freundlichkeit, Güte, Selbstbeherrschung und Geduld dem aufsteigenden Zorn und der Wut entgegen zu setzen, um nur einige Beispiele zu nennen.

Und das ganze nicht aus eigener Kraft, sondern durch die Verbindung mit Jesus Christus.

Nicht immer sind wir siegreich, aber immer öfter! Und wo wir versagen da ist Jesus. 

Er vergibt und setzt frei. Welch ein Geschenk! 

Ich bin so froh, dass wir mit Jesus immer wieder diese Freiheit geschenkt bekommen.

Wie es in Johannes 8,36 heißt:

„Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei!“

 

Das als kleiner Einstieg in das riesengroße Thema Freiheit. 

Unzählige Möglichkeiten der Bildgestaltung tun sich auf.

Allein viele Naturerlebnisse schenken uns ein Gefühl der Freiheit, so der Anblick von Sonnenuntergängen oder der Rundblick auf Berggipfeln. 

Lasst euch inspirieren!